DRK-Blutspendedienst Ost begrüßt 500. Blutstammzellspender

Im Institut Chemnitz spendete Tilo Kühne am Montag einen Teil seiner Blutstammzellen.

Der Dresdner ist bereits seit 2003 in der Deutschen Stammzellspenderdatei registriert. Im März dieses Jahres konnten seine Genmerkmale als identisch mit denen eines lebensgefährlich erkrankten Patienten ermittelt werden. Dieser erhält nun das bei der Stammzellseparation gewonnene Präparat. In Deutschland sind 3,9 Millionen potentielle Knochenmark- und Blutstammzellspender registriert.