Drogendealer vor Gericht

Ab heute muss sich Belgacem B., der noch unter 20 weiteren Decknamen bekannt ist, wegen Drogenhandels vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Er soll zu einer international agierenden Drogenbande gehören. +++

Der Mann wurde am 5. April 2011 im Täubchenweg aufgegriffen, mit 650 Gramm Heroin im Auto. Am 30. September wurden schon einmal 21 Kilogramm der Droge bei einer Durchsuchung in einer Wohnung gefunden, vier Kilogramm sollten bereits veräußert worden sei. Denn das Heroin stammt aus einer Lieferung von 25 Kilogramm von einer aus Algerien aus handelnden Drogendealerbande. Der Bruder des dortigen Drahtziehers soll den Angeklagten über Rotterdam mit Drogen versorgt haben. 10 Kilo der Lieferung waren angeblich für den Angeklagten.

Aufgedeckt wurde die Tat mittels Auswertung von Handygesprächen. Den kleineren Fund hat Belgacem B. gestanden.

Am 24. Januar soll das Urteil fallen. Ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe.