Drogendealer vor Gericht

Vor dem Landgericht Chemnitz müssen sich seit Montag zwei Männer wegen unerlaubten Führens von Schußwaffen verantworten.

Die beiden Chemnitzer hatten sich im Sommer 2003 auf der Autobahnraststätte Auerswalde aufgehalten. Sie führten zwei Schreckschußpistolen offen im Auto liegend mit sich. Beide Männer sind nicht im Besitz eines Waffenscheins. Die zwei Angeklagten wollten sich auf der Raststätte mit einem dritten Mann treffen, um ein Drogengeschäft abzuwickeln. Die Verhandlung wird am Dienstag fortgesetzt.