Drogenfund nach Einparkschwierigkeiten

In der Nacht zum Dienstag entdeckten Polizisten auf Streife einen 3er BMW – dessen 25-jähriger Fahrer Probleme beim Einparken an der Schmiedestraße in Plagwitz hatte.

Trotz zweier Hilfen zum Anschieben kam er kaum in die Parklücke, da seine Räder immer wieder durchdrehten. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der BMW noch Sommerbereifung hatte, so die Polizei.

Desweiteren ergab laut Beamtenaussage ein Vortest, dass der 25-Jährige unter Einfluss von Amphetaminen stand – er wurde zur Blutentnahme auf das Polizeirevier gebeten. Bei einer Untersuchung des Wagens entdeckten die Polizisten einen kleinen Karton, welcher mit Ectassy-Tabletten, Cannabis und Kokain gefüllt war. Auch eine Feinwaage konnte sichergestellt werden. In der Bekleidung des BMW-Fahrers wurden zusätzlich zwei weitere Tütchen mit betäubungsmittelverdächtigem Pulver und über 600 Euro in szenetypischer Stückelung gefunden.

Nun muss sich der junge Mann wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.