Drogenpolitik in Leipzig: Landespolizeipräsident bringt sich für Leipziger Oberbürgermeisterwahl 2013 in die „Schusslinie“

Neue Runde in der Diskussion um Leipzigs Anti-Drogenpogramm: Zunächst die klaren Worte von Leipzigs Polizeipräsident Horst Wawrzynski. In die gleiche Kerbe schlägt nun Bernd Merbitz. Am Wochenende äußerte sich Sachsens oberster Polizist in der Leipziger Volkszeitung zur Leipziger Drogenpolitik. Diese Aussage schlägt nun hohe Wellen, LEIPZIG FERNSEHEN hat bei einer Kritikerin mal nachgefragt:

Ob es sich nun um Drogen- oder Anti-Drogenpolitik handelt, ist noch die kleinste Frage. Sachsens Polizeipräsident Bernd Merbitz bezeichnete Leipzigs Kampf gegen Rauschgift als „tickende Zeitbombe“.

Leipzigs Kommunalpolitiker fürchten durch die Aussagen Merbitz‘ eine deutliche Rufschädigung für die Messestadt.

Interview Juliane Nagel, DIE LINKE – Mitglied im Leipziger Stadtrat

Was Bernd Merbitz mit seinen Aussagen bezwecken will, darüber kann Juliane Nagel bisher nur spekulieren.

Interview Juliane Nagel, DIE LINKE – Mitglied im Leipziger Stadtrat

So wirft die Bürgermeisterwahl bereits ihre Schatten voraus. Doch die letzte Runde um Leipzigs Drogenpolitik ist mit Merbitz Interview allerdings auch noch nicht gespielt.