Drogenring aus Freital ausgehoben

Am vergangenen Dienstag wurde fünf Drogendealern aus Freital das Handwerk gelegt. Die Polizisten stellten insgesamt 1,27 Kilogramm Crystal sowie mehrere zehntausend Euro Bargeld sicher. +++

Beamte der Kriminalaußenstelle Pirna haben fünf Drogendealern aus Freital das Handwerk gelegt. Die Polizisten stellten insgesamt 1,27 Kilogramm Crystal sowie mehrere zehntausend Euro Bargeld sicher.

Die fünf Männer im Alter von 20 bis 33 Jahren waren im Zuge eines Ermittlungsverfahrens in das Visier der Kriminalisten geraten. Nachdem sich der Verdacht erhärtete, behielten die Ermittler das Quintett genau im Auge.

Den Erkenntnissen der Beamten zufolge beschafften zwei 20-Jährige die Drogen in der Tschechischen Republik und brachten sie über die Grenze. In der Wohnung eines 33-Jährigen wurden die Drogen gelagert und portioniert. Ein 21-Jähriger übernahm schließlich den Weiterverkauf der Drogen in Freital, ein 30-Jähriger belieferte das Umland.

Als die beiden Jüngeren am vergangenen Dienstag von einer „Einkaufstour“ aus Tschechien zurückkehrten, griffen die Beamten ein. Im Fahrzeug der jungen Männer fanden die Polizisten 1,27 Kilogramm Crystal. Die Drogen waren hinter verschiedenen Verkleidungsteilen des Autos versteckt. Gleichzeitig wurden auch zwei Komplizen festgenommen. Den fünften Tatverdächtigen machten die Polizisten gestern dingfest.

Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen stellten die Beamten über 70.000 Euro sicher. Die Kriminalisten gehen davon aus, dass das Geld aus den Drogengeschäften des Quintetts stammt. Wurfsterne und Schreckschusswaffen fanden die Beamten ebenfalls.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden sind die Männer einem Ermittlungsrichter vorgeführt worden. Dieser erließ gegen alle fünf Haftbefehle und setzte diese in Vollzug. Die Männer sind zwischenzeitlich in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert worden.

Quelle: Polizei Dresden