Sieg für Dresdner SC

Dresden -  Der Dresdner SC ist neuer deutscher Meister im Sitzvolleyball. In Koblenz holte sich das Team um die beiden Nationalspieler Alexander Schiffler und Florian Singer am Wochenende den Pokal des besten deutschen Teams.

 Die Sitzvolleyball-Traningsgruppe wurde 2015 im DSC gegründet. Nach Rang zwei und drei in den Vorjahren ist der Sieg der bislang größte Erfolg des Projektes.

Im Finale besiegte der DSC den amtierenden Meister aus Leverkusen mit 2:0. Zuvor hatten die Dresdner in der Gruppenphase vier Siege gegen Hoffenheim, Berlin, Magdeburg und Rheinland-Pfalz verbuchen können. Im Halbfinale gegen Leipzig gewann der DSC ebenso klar 25:16 und 25:21. Im Endspiel wartete dann der TSV Bayer Leverkusen. In einem packenden Duell belohnte sich der DSC am Ende ebenfalls mit einem klaren 2:0-Sieg

„Wir sind sehr glücklich über den Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Er unterstreicht die gute Zusammenarbeit des Teams und unsere geschlossenen Mannschaftsleistung. Dass es uns gelungen ist, den Rekordmeister Leverkusen zu entthronen, spornt uns  für die Zukunft besonders an“, sagte Mannschaftskapitän Alexander Schiffler.