Durchsuchungen und Festnahmen wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung

Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden hat heute 12 Männer festgenommen-ihnen wird die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen

Im Verlauf der Ermittlungen der Sonderkommission „Halbfinale“ ergaben sich Hinweise auf diese gezielt agierende Personengruppe im Hooliganumfeld. Der festgefügte hierarchische Aufbau der Gruppe, die Häufigkeit und die geplante Begehung von Straftaten erfüllt nach Einschätzunge der 
Staatsanwaltschaft Dresden die Merkmale einer kriminellen Vereinigung im Sinne des Strafgesetzbuches.

Heute früh durchsuchten rund 359 Polizeibeamte sachsenweit 58 Objekte. Bei den Durchsuchungen in Dresden, Pirna, Freital und anderen sächsischen Städten stellten die Ermittler Computer, Handys und Bekleidung sicher, vereinzelt fanden sich auch Messer und Schlagwerkzeuge. Die Auswertung der sichergestellten Beweismittel wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die Ermittlungen richten sich derzeit gegen 45 Personen. Dabei handelt es sich um Männer im Alter zwischen 20 und 33 Jahren.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurden gegen 13 Personen Haftbefehle erlassen. Zwölf Männer wurden am Morgen festgenommen und werden heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er entscheidet über den Vollzug der Haftbefehle.

Die Ermittlungen der achtköpfigen gemeinsamen Ermittlungsgruppe dauern an. I

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar