Durchsuchungsaktion in Chemnitz

In einer bundesweiten Durchsuchungsaktion gegen Vertreiber rechtsextremistischer Musik sind am Dienstag auch Wohnungen in Chemnitz durchsucht worden.

Laut Landeskriminalamt ermittelt die Staatsanwalt gegen vier Männer, die im Verdacht stehen, den rechtsextremischtischen Fußballsampler „Zu Gast bei uns“ vertieben zu haben. In den Liedern werden Hooliganismus und die Gewalt zwischen Fans und der Polizei verherrlicht sowie Fremdenfeindlichkeit propagiert. Die bundesweite Durchsuchungsaktion fand am Dienstag in 13 Wohn- und Geschäftsräumen in Sachsen statt und außerdem in Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bayern. Nach Angaben des sächsischen Landeskriminalamts wurden etwa 20 Fussballsampler, mehrere hundert Flyer sowie Computer und Cds sichergestellt.

Die besten Cds aller Zeiten!