Durchwachsene Leistung im Noden: Dynamo Dresden verspielt Chance auf Tabellenführung

Dynamo Dresden hat das Freitag-Abendspiel in Lübeck mit 1:0 verloren.

In einer sehr passiven Anfangsphase der Schwarz-Gelben waren Chancen Mangelware.

Lübeck hatte die Partie im Griff und kam immer wieder zu Chancen.

Bis zur Pause blieb es jedoch beim 0:0 zwischen den beiden Aufstiegsfavouriten.

Nach dem Pausentee war erneut Lübeck das wachere Team.  So war es nur eine Frage der Zeit bis der Führungstreffer für die Gastgeber fiel. Dresden hatte in dieser Szene total gepennt, auch der Keeper war bei dieser Möglichkeit machtlos. Nach einer Flanke von Enrico Neitzel (61. Spielminute) hämmerte Dustin Heun das Spielgerät per Kopf in die Maschen. 1:0 für den VfB.

In den letzten 30  Minuten versuchten die Elbestädter noch einmal alles das Ruder wieder rumzureissen.  Ein Ausgleich währe eigentlich verdient gewesen.  Doch der Hamburger Schiedsrichter war wohl dagegen. Denn in der 80. Spielminute war Alen Orman allein im Strafraum und wurde  von einem Lübecker Elfmeterreif gefällt. Aber wie schon gesagt, der Unparteiische, der knapp 70 km vom Spielort entfernt beheimatet ist, unterliess den fälligen Pfiff (Danke Herr Bippen).

Die Schwarz-Gelben liessen sich auch von diesem Umstand nicht beeidrucken und gaben weiter Vollgas.

Doch trotz der starken Schlußphase reichte es nicht mehr zum Ausgleichtreffer.

Fazit: Dynamo Dresden unterliegt nach starker Schlußphase 1:0 an der Lohmühle. Nach dem Unentschieden zwischen Union Berlin und dem VfL Osnabrück bleiben die Elbestädter aber weiter auf Platz zwei der Tabelle. Berlin bleibt weiter mit 2 Punkten Vorsprung auf Rang 1. Noch ist also nichts verloren. Doch am kommenden Samstag wird im Heimspiel gegen SV Werder II eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein, um die junge Truppe von der Weser zu bezwingen.

Nach dem Spiel heisst es dann, STADIONNEUBAU-JETZT – die Demonstration zum Neubau des Rudolf-Harbig-Stadions. Beginn ist 16.15 auf der Lenestraße.

Alle Infos zur Demo und zu allem was Fans betrifft www.dynamofans.de

Bücher und DVDs auf Dresden-Fernsehen.de