Durchwachsener Start für Eispiraten

Die Eispiraten Crimmitschau sind am Wochenende mit einem Sieg und einer Niederlage in die Play-Downs der zweiten Eishockey-Bundesliga gestartet.

Am Freitagabend unterlagen die Crimmitschauer im Sachsenderby zunächst bei den Dresdner Eislöwen mit 2:0.

Was gleichzeitig im fünften Spiel der Saison die dritte Niederlage gegen die Landeshauptstädter bedeutete.

Besser machten es die Westsachsen dann gestern Abend vor knapp 1.800 Zuschauern im heimischen Sahnpark. Gegen die Bietigheim Steelers hieß es am Ende 5:1 für die Eispiraten.

Dabei begann das Spiel mit einem Paukenschlag, denn bereits mit dem ersten Angriff erzielte Thomas Pielmeier die Führung für die Gastgeber.

Diese glichen die Gäste jedoch postwendend aus.

Im weiteren Spielverlauf zeigten sich die Crimmitschauer eiskalt vor dem Tor und sicherten sich so den ersten Sieg in der Abstiegsrunde. Das nächste Spiel bestreiten die Eispiraten am Sonntag zu hause gegen den SC Riessersee.