Durst entschuldigt nicht "Alles"

Der Biertransport zweier Chemnitzer Jugendlicher ist am späten Samstagabend anders als gedacht beendet worden.

Die 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen wollten einen Kasten Bier im Bus der Linie 24 in Richtung Zentrum transportieren. Im Bus befanden sich zu der Zeit eine Gruppe junger Männer, denen der Biertransport offenbar gelegen kam. In Ausnutzung ihrer Überlegenheit bedienten sie sich am Kasten, bis alle Flaschen geleert waren. Das Aufbegehren der 2 Jugendlichen quittierten sie mit der Androhung von Schlägen. Nach dem die Polizei informiert wurde, konnten Beamten zwei "alkoholisierte" Tatverdächtige festnehmen. Gegen sie wird nun wegen räuberischer Erpressung ermittelt.