DVB informiert über Schutz in Bus und Bahn

Dresden – Die Dresdner Verkehrsbetriebe haben zusätzliche Maßnahmen zum Schutz von Fahrgästen und Fahrern ergriffen und beantworten hier oft gestellte Fragen.

Die Gefahr, in den Bussen und Straßenbahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mit dem Corona-Virus in Verbindung zu kommen, ist nicht größer als in jeder öffentlichen Einrichtung oder in den Supermärkten. Wer ein paar Grundregeln beherzigt, braucht keine Angst vor der Mitfahrt in Bus und Bahn zu haben.

Die Dresdner Verkehrsbetriebe haben auf die aktuelle Entwicklung reagiert und zusätzliche Maßnahmen zum Schutz von Passagieren und Fahrern umgesetzt. Hier die häufigsten Fragen und Antworten zum ÖPNV in Dresden:

 1. Werden die Busse und Straßenbahnen der DVB desinfiziert?     

Alle eingerückten Wagen werden jede Nacht gereinigt und gründlich desinfiziert. Sollte es im Linieneinsatz einen Corona-Verdachtsfall in einem der DVB-Fahrzeuge geben, wird dieses sofort aus dem Verkehr gezogen und in der Werkstatt erneut gründlich desinfiziert.

2. Neu: Können an den Haltestellen nicht immer alle Türen automatisch geöffnet werden?

Ab Sonnabend, dem 14. März 2020 werden alle Türen von Bussen und Straßenbahnen an jeder Haltestelle automatisch geöffnet. Das Drücken eines Haltewunsches oder der Türöffner kann damit für Fahrgäste entfallen.

3. Neu: Wird die erste Tür beim Busfahrer gesperrt?

Ab Sonnabend, dem 14. März 2020 werden Fahrgäste gebeten, nicht mehr an der in Fahrtrichtung ersten Tür in den Bus ein- oder auszusteigen. Das dient insbesondere dem Schutz der Busfahrer vor zu engem Kontakten mit unseren Kunden. Über das Wochenende bringen Werkstattmitarbeiter Aufkleber an, die Fahrgäste auf den Einstieg durch eine der hinteren Türen hinweisen. Der Fahrgastraum und alle Sitze können weiterhin benutzt werden, lediglich der direkte Zugang zum Fahrer ist vorerst nicht möglich.

4. Neu: Kann man die Fahrkarte noch beim Busfahrer kaufen?

Ebenfalls ab Sonnabend, dem 14. März 2020 wird aus dem gleichen Grund der Fahrscheinverkauf beim Busfahrer vorübergehend eingestellt. Fahrgäste werden gebeten, bereits im Vorfeld ein Ticket am Automaten zu lösen oder ein HandyTicket, das über die App DVB mobil angeboten wird, zu lösen.

5. Neu: Bleiben die DVB-Servicepunkte geöffnet?

Die Servicepunkte am Postplatz, am Albertplatz, an der Prager Straße sowie am DVB-Empfang in Trachenberge bleiben unverändert geöffnet. Der Servicepunkt am Hauptbahnhof wird wegen seiner kleinen Fläche und damit einer Gefährdung von Kunden und Personal ab Montag, dem 16. März 2020 vorübergehend geschlossen.

6. Neu: Werden die Ticketautomaten an den Haltestellen gereinigt?

Ab Montag, dem 16. März 2020 werden die Ticketautomaten im Zuge der regelmäßigen Wartung zusätzlich intensiv desinfiziert.

7. Wie verhalte ich mich in Bus und Bahn?

Hier sollten die allgemein geltenden Regeln der Infektionsvorbeugung beachtet werden. Beispielsweise das Niesen in ein Papiertaschentuch oder notfalls in die Armbeuge. Benutzte Taschentücher bitte nicht liegen lassen, sondern unbedingt in die Papierkörbe an den Haltestellen werfen. Auf den Monitoren in den Bahnen laufen entsprechende Hinweise.

8. Neu: Fahren Busse und Bahnen so wie immer?

Ab Montag, dem 16. März 2020 entfallen die Verstärkungsfahrten zum Schülerverkehr. Weitere Fahrplananpassungen werden aufgrund der für Sachsen angekündigten Schulschließungen vorbereitet. Dazu erfolgt rechtzeitig eine gesonderte Information.