DVB verschrottet Tatras

Im Straßenbahnhof Tolkewitz in Dresden ist am Dienstag eine Ära zu Ende gegangen. Die letzten 15 Tatra-Bahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe, die nicht mehr für den Verkehr benötigt werden, wurden verschrottet. Ein Teil der Materialien soll recycelt werden. +++

Die Bahnen waren inzwischen so alt, das sie keine Käufer mehr fanden, so DVB-Sprecher Falk Lösch. Inzwischen lässt auch in Osteuropa die Nachfrage nach den alten Trams nach. Ganz aus dem Dresdner Straßenbild verschwinden die Tatra-Bahnen trotzdem nicht. Für besondere Anlässe wie Großveranstaltungen und den Studentenshuttle hat die DVB noch 15 Tatras im Depot. Seit 2011 fahren die Bahnen nicht mehr im Linienverkehr in Dresden.

Auch vom Straßenbahnhof Tolkewitz selbst gibt es Neuigkeiten. Die Pläne, die historischen Gebäude in eine Schule umzuwandeln, nehmen Gestalt an. Am Montag segnete der Finanzausschuss des Dresdner Stadtrates das Projekt ab. Demnächst soll der Stadtrat darüber entscheiden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar