Dynamo Dresden: 0:2-Heimniederlage gegen Jahn Regensburg

Schwarz-Gelb hatte es Samstagnachmittag gegen den abstiegsbedrohten Gegner von Beginn an schwer und verlor letztendlich mit 2:0. Dynamo Dresden fällt damit auf Tabellenplatz 11. +++

Dynamo versuchte gleich das Spiel an sich zu reisen, was auch Anfangs gelang. Doch immer wieder blieb die SGD an der gut gestaffelten Gästeabwehr hängen. Der Dynamo-Offensive fiel wenig ein und so erlebte Torhüter Rouven Sattelmaier die erste Hälfte einen relativ ruhigen Nachmittag. Dynamo hatte mehr vom Spiel, doch aus dem Nichts zappelte das Leder nach gut einer halben Stunde im Netz der Dresdner. Ein Einwurf von der rechten Seite gelang zu Petr Stoilov, der aus gut 12 Metern abzog. Sein schwacher Ball rutschte Axel Keller aber durch die Hände. Der Schlussmann wirkte auch anschließend verunsichert, genau wie der Rest des Teams.

Nach der Pause versuchte es Dynamo mit mehr Offensive. Tore Gundersen kam für Timo Röttger ins Spiel. Aber auch dies brachte nur wenig Schwung nach vorne. So konnte nach 65 Minuten Tobias Schlauderer erhöhen. Ein Freistoß verlängerte Petr Stoilov auf den Schützen, der am langen Pfosten freistehend einköpfen konnte. Die SGD gab sich nicht auf und kämpfte bis zum Schluss. Doch es half alles nichts.

Quelle: Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar