Dynamo Dresden besiegt Kirstens Leverkusener

Mit dem Heimsieg gegen die zweite Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen kann der 1. FC Dynamo Dresden wieder zuversichtlich an die Tabellenspitze blicken.

Nach einer Anfangsphase zum Vergessen, mit dem 0:1 durch Papadopulos (23.) und dem 1:1 durch Dworrak (34.) kamen die Schwarz-Gelben besser ins Spiel und erzielten in der 42. Spielminute auch noch den Führungstreffer durch Pavel David.

Dyanamo Coach Meier musste in der Halbzeit sehr laut geworden sein, denn seine Mannschaft spielte plötzlich Fußball. 

Abwehrspieler Oppitz erhöhte in der 53. Spielminute nach einer Hereingabe durch Pavel David.

Nun war Dresden die klar stärkere Elf.

Kurz vor Schluß mussten die tapferen Gäste noch in Unterzahl weiterspielen.

Bendowsky hatte Beuchel gefoult und im Kampf um das Spiegerät nachgetreten. Die Rote Karte war für viele Experten eine fragwürdige Entscheidung.

In der Schlußminute konnte das Ergebnis sogar noch ausgebaut werden.

Pavel David traf zum 4:1 für die Gelb-Schwarzen.

Fazit: Mit dem Sieg gegen die Rheinländer hat Dresden wieder Anschluß an die Tabellenspitze.

Nun müssen am kommenden Samstag in Emden drei Punkte folgen. Denn nur mit Heimsiegen ist der Aufstieg in die 2. Bundesliga nicht zu schaffen.