Dynamo Dresden: Eduard Geyer und Dieter Riedel neue Ehrenspielführer

Die SG Dynamo Dresden hat mit Eduard Geyer und Dieter Riedel zwei weitere Vereinslegenden zu Ehrenspielführern ernannt. Damit stehen sie neben fünf weiteren Ehrenspielführern der SGD. +++

Anlässlich des 60. Vereinsjubiläums am 12. April 2013 war die Auszeichnung an den inzwischen ve rstorbenen Wolfgang Oeser sowie Hans-Jürgen Dörner, Klaus Sammer, Hans-Jürgen Kreische und Reinhard Häfner verliehen worden.

Eduard Geyer wurde am 7. Oktober 1944 in Bielsko – Biała im heutigen Polen geboren. Von 1968 bis 1975 war er für Dynamo als Spieler aktiv. In sechs Oberliga – Spielzeiten absolvierte er 90 Einsätze, wurde zweimal Meister und einmal Double – Gewinner. Für Schwarz – Gelb stand er 26 Mal im FDGB – Pokal und 18 Mal im Europapokal auf dem Platz. Er war Teil der legendären Dynamo – Elf, die den FC Baye rn München 1973 im Europapokal der Landesmeister an den Rand des Ausscheidens brachte.

Dieter Riedel wurde am 16. September 1947 im sächsischen Gröditz geboren. Von 1967 bis 1980 war er für Dynamo als Spieler aktiv. In 14 Oberliga – Spielzeiten erzielte er 4 9 Tore, neunmal traf der Flügelstürmer im Europapokal. Am 20. September 1967 erzielte Riedel beim 1:1 gegen die Glasgow Rangers im Messestädte – Pokal das erste Europapokal – Tor der Vereinsgeschichte. In den 70er Jahren feierte er mit Dynamo fünf Meisterschaf ten und zwei Pokalsiege, zweimal gewann er das Double. Zweimal erreichte Dieter Riedel mit Dynamo in dieser Zeit das Viertelfinale im Europapokal der Landesmeister, weitere zwei Male drang er mit den Schwarz – Gelben bis ins Viertelfinale des UEFA – Cups vor.

Quelle: SG Dynamo Dresden e.V.