Dynamo Dresden: Es geht um alles!

Stadtspitze drückt Dynamo für das Spiel in Osnabrück die Daumen – Noch Karten für Public Viewing vorhanden. +++

Am heutigen Montag, 23. Mai, Stand 17 Uhr, sind bereits über 3500 Karten für das Public Viewing im glücksgas Stadion verkauft. Stündlich kommen etwa 500 dazu. Insgesamt stehen 8000 Sitzplätze zur Verfügung. Unter Flutlicht können die Fans auf einer Leinwand das Spiel in Osnabrück verfolgen. Das Ticket kostet fünf Euro und gilt als Fahrschein für Bus und Straßenbahn.

Dresdens Erster Bürgermeister Dirk Hilbert mit Sicht auf das Spiel: „Zunächst drücke ich Dynamo Dresden ganz fest die Daumen – ich wäre sehr gern mit nach Osnabrück mitgekommen und hätte die Mannschaft vor Ort unterstützt. Wer die Atmosphäre am Freitag erlebt hat, kann sich dem nur schwer entziehen. Leider zwingen mich wichtige dienstliche Termine in Dresden zu bleiben. Ich hoffe und glaube aber, dass die SG Dynamo den Aufstieg auch ohne mich schaffen wird.“

Sportbürgermeister Winfried Lehmann ergänzt: „Ich freue mich schon sehr auf das Public Viewing in Dresden und möchte alle Fußball-Begeisterten einladen, gemeinsam mitzufiebern, wenn es für Dynamo Dresden um den Aufstieg in die 2. Liga geht. Ich kann mich noch gut an 2004 erinnern, als die Fans auf dem Altmarkt die Stimmung beim Public Viewing anheizten. Und auch am Dienstag wollen wir hier wieder vom Anpfiff bis zur letzten Minute für eine tolle Atmosphäre sorgen.“ „Auch bei uns im Stadion wächst die Vorfreude und wir hoffen auf einen positiven Saisonausklang“, sagt Stadionmanager Hans-Jörg Otto.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!