Dynamo Dresden III löst sich auf

Die dritte Mannschaft der SG Dynamo Dresden löst sich auf und wird ihr Spielrecht für die Landesliga zur kommenden Saison zurückgeben. +++

„Unser Weg ist nun nach zwölf Jahren ehrenamtlicher und erfolgreicher Arbeit zu Ende“, teilten die Verantwortlichen der dritten Mannschaft des Vereins am Montagnachmittag mit und lieferten eine Begründung hinterher: „Das Pensum ist für uns zeitlich und organisatorisch unter den aktuellen Rahmenbedingungen nicht weiter beherrschbar und verantwortbar. Wir danken allen Gründern, Supportern – besonders den ULTRAS DYNAMO, der Fangemeinschaft und den ‚Dritte Hirnis’ – sowie allen Sponsoren.“

Damit endet die Erfolgsgeschichte der Freizeit-Fußballer des Vereins nach einigen Pokalsiegen und vielen Aufstiegen von der Stadtklasse bis in die Landesliga Sachsens! Deshalb gilt der Dank der Verantwortlichen der dritten Mannschaft vor allem den „Spielern, welche in den ganzen Jahren das Symbol der dritten Mannschaft zuerst durch die Stadt, dann durch den Bezirk und zuletzt durch den Freistaat getragen haben.“

Ab der kommenden Saison gibt es somit nur noch drei Männermannschaften im Verein. Neben der ersten, wird die zweite und vierte Mannschaft wie bisher am regulären Spielbetrieb teilnehmen. „Als ich die Nachricht von den Verantwortlichen heute übermittelt bekam, war ich sehr überrascht. Ich bedanke mich aber ausdrücklich im Namen des Vereins bei allen ehrenamtlichen Helfern und all den Spielern, die den Weg der dritten Mannschaft über die vielen Jahre hinweg geprägt und erfolgreich gestaltet haben. Dass die Dritte einmal in der Landesliga ankommen würde, hätte wohl kaum jemand für möglich gehalten. Doch der Enthusiasmus der Mitwirkenden hat es möglich gemacht. Davor habe ich großen Respekt!“, sagte Geschäftsführer Volker Oppitz.

Quelle: SG Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!