Dynamo Dresden: Marco Hartmann fällt gegen Cottbus aus

Der 25-Jährige hat sich am Donnerstag einer Operation im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt unterziehen müssen, bei diesem Eingriff in der Muskulatur des rechten Schienbeins musste Gewebsflüssigkeit entfernt werden. +++

Damit muss die SG Dynamo Dresden im Ostderby am Sonntag gegen den FC Energie Cottbus definitiv auf Mittelfeldspieler Marco Hartmann verzichten.

Der defensive Mittelfeldspieler hatte bereits vor einigen Tagen einen Schlag während einer Trainingseinheit aufs Schienbein bekommen, infolgedessen hatte sich an dieser Stelle Flüssigkeit angesammelt. Mit einem kleinen Schnitt konnte die Gewebsflüssigkeit am Donnerstag erfolgreich entfernt werden. Die Wunde wurde bei diesem Eingriff gespült und gesäubert. Die kommenden drei Tage muss Hartmann noch zu Überwachung im Krankenhaus bleiben.

Wann Dynamos defensiver Mittelfeldspieler, der zuletzt zweimal in der Startelf stand, wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann, wird bei einer Kontrolluntersuchung Anfang kommender Woche entschieden. „Wir müssen die nächsten Tage erst einmal abwarten, wie die Wunde am Schienbein verheilt, dann werden wir abschätzen können, wie schnell Marco zurückkehren kann. Wir drücken ihm die Daumen, dass der Heilungsverlauf möglichst schnell verläuft. Marco ist ein Kämpfer und Beißer, wir hoffen, dass er schnell wieder bei uns ist“, kommentierte Olaf Janßen den Ausfall seines Mittelfabräumers.

Quelle: SG Dynamo Dresden