Dynamo Dresden: Mickael Poté wird am Montag in Augsburg operiert

Der Eingriff wird vom Facharzt für Orthopädie Dr. Ulrich Boenisch vorgenommen. Er gehört zu den bekanntesten deutschen Kniespezialisten und operierte in den vergangenen Jahren schon unzählige Bundesliga-Profis. +++

Dr. Boenisch nimmt Eingriff am verletzten Innenband vor Dynamos Mannschaftskapitän wird sich nach seinem knöchernen Ausriss des Innenbandes im rechten Knie am Montag einer Operation in der Hessingpark – Clinic in Augsburg u nterziehen.

Die Operation bei Mickael Poté wurde notwendig, da das Innenband im verletzten Knie operativ wieder am Knochen fixiert werden muss. Nach der Operation wird Mickael Poté noch ein paar Tage zur Überwachung in der Klinik verbringen und anschließend ein woc henlanges Reha – Programm in Dresden beginnen. Dynamos Mannschaftskapitän hatte sich die schwere Knieverletzung am Montagabend im Heimspiel gegen den 1. FC Köln bei einem Pressschlag zugezogen. Untersuchungen ergaben bereits am Dienstagvormittag von Chefarzt Prof. Dr. Felix Bonnaire im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt, dass sich der 28-Jährige einen knöchernen Ausriss des Innenbandes im rechten Knie zugezogen hatte.

Quelle: SG Dynamo Dresden