Dynamo Dresden: Patrick Wiegers erfolgreich operiert

Patrick Wiegers ist erfolgreich im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt am linken Knie operiert worden. Dabei wurde der abgerissene Außenmeniskus im linken Knie wieder am Knochen fixiert. Demnächst beginnt das Reha-Programm für Dynamos Torwart. +++

Dynamos Torwart Patrick Wiegers wurde am Freitagnachmittag erfolgreich am linken Knie operiert. Der Eingriff wurde von Chefarzt Prof. Dr. Bonnaire  im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt vorgenommen. Bei der Operation wurde der abgerissene Außenmeniskus im linken Knie wieder am Knochen fixiert.

„Die Operation habe ich gut überstanden. Das Knie schmerzt noch ein wenig, aber das wird schon wieder. Ich bedanke mich ganz herzlich für alle Genesungswünsche, die mich über Facebook und per SMS erreicht haben. Ich werde alles dafür tun, dass ich so schnell wie möglich wieder bei der Mannschaft sein und mit dem Training beginnen kann“, sagte Patrick Wiegers nach dem Eingriff in seinem linken Knie. 

Patrick Wiegers konnte nach der ambulanten Operation das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Zur Stabilisation des operierten Knies trägt er vorerst eine Schiene und beginnt in den kommenden Tagen mit einem individuellen Reha-Programm in Dresden. Wann der 25-jährige Schlussmann Cheftrainer Uwe Neuhaus wieder zur Verfügung stehen kann, ist momentan noch nicht absehbar.
„Wichtig ist, dass die Operation bei Patrick optimal verlaufen ist. Wir wünschen ihm alle einen optimalen Heilungsverlauf und hoffen, dass er schnell wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann, wenn die Verletzung auskuriert ist“, erklärte Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus.
 
Der 25-Jährige Schlussmann hatte sich die Knieverletzung bei einer Trainingseinheit am Donnerstagnachmittag zugezogen, als er sich ohne Fremdeinwirkung das linke Knie verdreht hatte.

Quelle: SG Dynamo Dresden e.V.