Dynamo Dresden: Robert Koch und Idir Ouali fallen verletzt aus

Beide Offensivspieler können nicht gegen den 1. FC Kaiserslautern antreten. Robert Koch leidet nach einem Schlag im letzten Auswärtsspiel beim MSV Duisburg unter einer schmerzhaften Bänderdehnung im rechten Sprunggelenk. +++

Die SG Dynamo Dresden muss am Freitag im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit Robert Koch und Idir Ouali verletzungsbedingt gleich auf zwei Offensivspieler verzichten. Robert Koch leidet nach einem Schlag im vergangenen Auswärtsspiel beim MSV Duisburg unter einer schmerzhaften Bänderdehnung im rechten Sprunggelenk. Ein Belastungstest ergab, dass Dynamos Mannschaftskapitän noch nicht schmerzfrei ist und somit gegen die „Roten Teufel“ am Freitagabend nicht zum Einsatz kommen kann. Der 26-Jährige wird täglich in der Reha Nord umfangreich physiotherapeutisch betreut und aller Voraussicht nach in der kommenden Woche wieder mit dem Lauftraining beginnen können.

Schlimmer noch erwischte es Idir Ouali während des Trainings am Mittwoch, das der Franzose mit Beschwerden im rechten Oberschenkel vorzeitig beenden musste. Eine MRT-Untersuchung am Nachmittag in Dresden ergab, dass sich Ouali einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen hat. Wie lange Ralf Loose auf den 24-Jährigen verzichten muss, ist noch nicht abzusehen und hängt entscheidend vom Heilungsverlauf seiner Oberschenkelmuskulatur in den kommenden Wochen ab. Am vergangenen Samstag gehörte Idir Ouali zu den Machtwinnern in Duisburg, als der 1,76 Meter große Offensivspieler mit dem Kopf den Führungstreffer erzielte und so Dynamos erstem Auswärtssieg in dieser Saison den Weg ebnete.

Quelle: Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!