Dynamo Dresden spielt gegen Borussia Mönchengladbach

In der Runde der letzten Acht des FDGB-Pokals trifft Dynamo Dresden am 8. September vor heimischem Publikum auf Borussia Mönchengladbach. Karten für das Spiel gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. +++

Der Bundesligist hatte sich im DFB – Pokal übers Elfmeterschießen für den
Wettbewerb qualifiziert. Die Sportgemeinschaft war erst durch die Disqualifikation von Hull City in den
Kreis der Viertelfinalisten nachgerückt.

„Das Aufeinandertreffen mit Borussia Mönchengladbach in der Länderspielpause ist aus sportlicher
Sicht eine interessante und willkommene Herausforderung. Es freut mich, dass wir den Fans einen
erstklassigen Gegner präsentieren können. Damit beschäftigen wir uns aber erst, wenn die Spiele gegen St. Pauli und Ingolstadt absolviert sind. Bis dahin gilt der Fokus ganz klar dem Liga-Betrieb“, ordnete Dynamos Sportlicher Leiter Steffen Menze die Auslosung ein.
 
Hinweis zu den Eintrittskarten für den Fantag: Bereits erworbene normale Eintrittskarten (keine VIP- Karten) für den Anfang Juni ausgefallenen Fantag besitzen Gültigkeit für das Viertelfinalspiel als Stehplatz-Eintrittskarte oder können mit einer Sitzplatz-Eintrittskarte verrechnet werden.

Dies ist jedoch ausschließlich nur im Kassenbereich Lennéplatz am Stadion möglich. Dabei gilt das bereits erworbene normale Ticket der abgesagten Partie gegen den FC United of Manchester ausschließlich als eine Tageskarte Stehplatz (Kategorie 5) und muss nicht umgetauscht werden. VIP- Karten für den Fantag gegen Manchester können ausschließlich zurückgegeben werden und dies nur dort, wo sie erworben wurden.

Quelle: SG Dynamo Dresden