Dynamo Dresden: Strifler kommt – Muhamadu muss gehen

Die SG Dynamo Dresden verpflichtet kurz vor Ende der Transferperiode den Defensivspieler Jonas Strifler.

Der 19-Jährige löste am Montag, 31. August 2009, seinen Vertrag bei 1899 Hoffenheim auf und unterschrieb in Dresden einen Vertrag bis zum 30. Juni 2011. Strifler, der zuletzt dem erweiterten Bundesliga-Kader der Badener angehörte, spielte bereits fünf Mal für die deutsche U19-Nationalmannschaft und kommt bevorzugt im defensiven Mittelfeld bzw. als rechter Verteidiger zum Einsatz. Neben 1899 Hoffenheim spielte er bisher auch für Astoria Walldorf und den Karlsruher SC. „Mit Jonas Strifler konnten wir einen sehr gut ausgebildeten jungen Mann verpflichten, der sich in Dresden dauerhaft beweisen möchte“, kommentierte Hauptgeschäftsführer Stefan Bohne.
 
„Er wird hier mit Geduld gefördert, aber auch schnell mit seinem ganzen Potential gefordert werden.“ Strifler startet hochmotiviert in seine neue Herausforderung: „Ich freue mich sehr, dass es bei Dynamo geklappt hat. Schon beim Probetraining habe ich gemerkt, dass hier ein hohes Niveau herrscht. Es ist mein Ziel, nun so schnell wie möglich meinen Rhythmus zu finden und der Mannschaft zu helfen.“ Er wird am Dienstag ins Training einsteigen und könnte schon am Mittwoch gegen den VfL Osnabrück zum Einsatz kommen. Seine Rückennummer wird die 18 sein.

Ebenfalls am Montag lösten die SG Dynamo Dresden und Offensivspieler Ibad Muhamadu ihren ursprünglich bis 30. Juni 2011 laufenden Vertrag einvernehmlich auf. „Leider konnte er sich bei uns nicht so in den Vordergrund spielen, wie er und wir uns das erhofft hatten“, sagte Stefan Bohne. „Wir wünschen ihm und seiner Familie, insbesondere seiner neugeborenen Tochter, für die Zukunft beste Gesundheit und alles Gute!“

Quelle: SG Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar