Dynamo Dresden sucht Stammzellenspender

Die SG Dynamo Dresden ruft zusammen mit der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) zum Heimspiel gegen den VfR Aalen am Sonntag, dem 27. September, zu einer großen Registrierungsaktion auf. +++

Alle Dynamo-Fans können sich in die DKMS-Datei aufnehmen lassen.

Es geht darum, neue mögliche Stammzellenspender zu gewinnen. Stammzellenspender, die anderen Menschen das Leben retten können.Die DKMS wird zum Aalen-Spiel im Stadionumlauf mit jeweils einem Zelt von 12 bis 16.30 Uhr vor der West-und Südtribüne vertreten sein. Klaus Ludwiczakvon der DKMS erklärt: „Die Erfassung geht ganz schnell und tut nicht weh. Ein Abstrich von der Wangenschleimhaut mit einem Wattestäbchen reicht aus.“ Jeder gesunde Besucher zwischen 17 und 55 Jahren kann sich registrieren lassen und so zum potentiellen Lebensretter werden.„Jeder von uns ist in der Lage, ein Menschenleben zu retten“, sagt Nils Teixeira. Der Dynamo-Profi hat sich imVorfeld der Aktion am Stadion selbst typisieren lassen. „Das geht ganz einfach –‚Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein!‘ Gemeinsam mit ein paar anderen Jungs habe ich mich typisieren lassen. Wir haben aus Überzeugung mitgemacht.“

Der 25-Jährige ruft alle Dynamo-Fans auf, die Aktion am 27. September im Stadion zu unterstützen: „Macht mit und lasst euch typisieren! Jede registrierte schwarz-gelbe Stammzelle erhöht die Chance, dass einem Menschen das Leben gerettet werden kann.“Alle 16 Minuten bekommt einMensch in Deutschland die Diagnose „Blutkrebs“. Viele Patienten sind auf einen passenden Stammzellspender angewiesen, dessen Gewebemerkmale mit denen des Erkrankten übereinstimmen.

Quelle: Dynamo Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar