Dynamo Dresden übernimmt Giraffen-Patenschaft

Dynamo Dresden übernimmt die Tier-Patenschaft für die Kordofangiraffe Gaia im Dresdner Zoo. Pascal Testroet und Kapitän Michael Hefele begrüßten im Zoo ihr neues Patentier. Das Video sehen Sie auf www.dresden-fernsehen.de

Die SG Dynamo Dresden übernimmt ab sofort eine Patenschaft für das drei Jahre alte Giraffenweibchen „Gaia“ im Zoo Dresden.

Dynamos Vize-Präsidentin Diana Schantin, Geschäftsführer Ralf Minge und Robert Schäfer nutzten zusammen mit Mannschaftskapitän Michael Hefele und Dynamos Torjäger Pascal Testroet die Gelegenheit, um „Gaia“ während einer Fütterung als neues „Mitglied“ in der Dynamo-Familie zu begrüßen. „Der Zoo Dresden freut sich über das Engagement der SG Dynamo Dresden.

Wir denken, dass das temperamentvolle Kordofan-Giraffen-Weibchen „Gaia“ sehr gut zu diesem dynamischen Dresdner Fußballverein passt“, erklärte Zoodirektor Karl-Heinz Ukena.
Ralf Minge teilt diese Einschätzung und ergänzte: „Giraffen sind aus langer Tradition für jeden DynamoAnhänger etwas ganz Besonderes, denn diese edlen und wunderschönen Tiere wecken nicht nur bei mir persönlich sofort Erinnerungen an die ehemaligen Flutlichtmasten auf der Lennéstraße. Daher denke ich, dass die Patenschaft der SGD für die Giraffe „Gaia“ nicht nur aufgrund des etwas temperamentvollen Charakters des Tieres perfekt passt.“

„Im Namen der Zoo-Freunde Dresden bedanke ich mich ganz herzlich bei Dynamo Dresden für diese Tierpatenschaft. Wir hoffen sehr, dass wir durch die große Medienpräsenz des traditionsreichen Sportvereins noch mehr Menschen auf unsere Arbeit aufmerksam machen können“, sagte Ralf Leidel, Präsident des ZooFreunde Dresden e.V.

„Gaia“ erblickte am 16. Februar 2013 im französischen Zoo Touroparc in Romanéche-Thorins das Licht der Welt. Seit dem 22. April 2015 ist der Zoo Dresden ihr neues zuhause. Die Junggiraffe ist 2,80 Meter groß und hält ihre Artgenossen und Reviertierpfleger mit ihrem Temperament und ihrer Energie jeden Tag auf Trab.

Kordofan-Giraffen werden zwischen fünf und sechs Meter groß. Ihr Lebensraum liegt im Tschad, der Zentralafrikanischen Republik und im nördlichen Kamerun, wo die Unterart als bedroht gilt. Eine Giraffe benötigt täglich etwa 30 Kilogramm Futter. Auf der Flucht vor ihren natürlichen Feinden wie Löwen, Leoparden und Tüpfelhyänen kann die Giraffe Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 55 km/h erreichen.

Quelle: SG Dynamo Dresden e.V.