Dynamo Dresden verschenkt wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg

Der 1. FC Dynamo Dresden hat die Chance auf die Tabellenführung in Berlin nicht genutzt.

Nach einer starken Anfangsphase der Schwarz-Gelben reichte es zur Pause nur zum 0:0 Unentschieden.

Dresden hatte Hertha II über weite Strecken im Griff und ging in der 49. Spielminute durch den Ex-Herthaner, Alex Ludwig, in Führung.

Die Berliner erspielten sich nach 60 Minuten die ersten echten Chancen.

Nach der Roten Karte für Müller auf Seiten der Gastgeber in der 85. Spielminute waren eigentlich alle im Jahn-Stadion sicher, dass Dynamo die Punkte mit nach Hause nimmt. Leider hat es mal wieder nicht gereicht. Nach einem Pfosten-Schuß in der 87. Spielminute nutzte Frahn den Abpraller und konnte für Berlin zum 1:1 einnetzen.

Zu allem Übel flog kurz nach dem Treffer noch Lerchl mit Gelb-Rot vom Platz.

Fazit: Dynamo fehlt zur Zeit das Glück das man zu Saisonbeginn noch hatte um solche Spiele für sich zu entscheiden. Doch hätte einer der Schwarz-Gelben die Führung ausgebaut, währe sicher nichts mehr angebrannt.

Am Dienstag heist es für die Meier Truppe Sachsenpokal: Der Gegner ist die zweite Mannschaft vom FC Sachsen Leipzig. Um 14.00 Uhr ist Anpfiff im Alfred Kunze Sportpark in Leipzig Leutzsch.

Zum Abschluss der englischen Woche folgt am 4. November das Spiel gegen UNION BERLIN. Die Begegnung gegen den derzeitigen Spitzenreiter der Regionalliga könnte zum Schlüsselspiel der Saison für die Schwarz-Gelben werden.

Kleinanzeigen bei DRESDEN FERNSEHEN

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar