Dynamo Dresden: Volker Piekarski soll den Dynamo-Nachwuchs erfolgreich machen!

Der 52-jährige DFB-Fußball-Lehrer Volker Piekarski übernimmt ab sofort die Leitung des Nachwuchs-Leistungszentrums der SG Dynamo Dresden.

Volker Piekarski wurde am Freitag von Dynamo für zwei Jahre gebunden und den neuen Kollegen im Nachwuchs-Leistungszentrum vorgestellt. Piekarski stammt aus dem hessischen Bürstadt und war nach seinem Lehramtsstudium und diversen Auslandsaufenthalten seit 1990 als Verbandssportlehrer beim Hessischen Fußball-Verband (HFV) tätig. Hier war er insbesondere für die Traineraus- und -fortbildung zuständig. Seit 1996 betreute er die U19- und U21-Auswahl des HFV und gehörte der Kommission „Schulfußball“ des hessischen Kultusministeriums an.

Während seiner gesamten Laufbahn veröffentlichte Piekarski diverse Broschüren, Handbücher und Trainingsmaterialien für Fußballer und Ausbilder. Dynamos Geschäftsführer Volker Oppitz zeigte sich hocherfreut, Volker Piekarski die Verantwortung über den schwarz-gelben Nachwuchs-Bereich übertragen zu können: „Wir sind sehr zufrieden darüber, einen Fußball- Lehrer mit einer so enormen Erfahrung im Nachwuchsfußball für uns gewonnen zu haben. Volker Piekarskis Biographie, seine Qualifikationen und seine langjährige Arbeit als Trainer, Fußball-Lehrer, Ausbilder und Autor machen ihn zu einer hervorragenden Besetzung für die Leitung unseres Nachwuchs-Leistungszentrums. Wir sind sicher, dass die erfolgreiche Nachwuchsarbeit unseres Vereins unter seiner Leitung fortgesetzt und weiter gestärkt wird.

Er selbst wird dabei große konzeptionelle und strategische Verantwortung tragen, aber sich auch praktisch einbringen, etwa in der Weiterbildung unserer Trainer und als Torwarttrainer der jüngeren Jahrgänge.“ Volker Piekarski kommentierte seine neue Aufgabe begeistert: „Als ich von der Möglichkeit erfuhr, Nachwuchsleiter bei Dynamo Dresden zu werden, lief es mir im positiven Sinne eiskalt den Rücken herunter. Ich freue mich wahnsinnig auf diese Aufgabe, auf die Stadt, die Menschen, die Fans und vor allem auf die Mitarbeiter, die Fußballer und Trainer im Nachwuchs- Leistungszentrum. Unser Ziel muss es sein, dem Verein die Teilnahme der B-Junioren an der Bundesliga zu erhalten und dies auch für die A-Junioren zu erreichen. Nur ein solch stabiler Unterbau macht Dynamo attraktiv für die Talente aus der Region und sichert langfristig den Erfolg der Profi- Mannschaft. Da wartet viel Arbeit auf uns, aber gemeinsam können wir viel auf den Weg bringen.“

Am 30.6.2010 ist Ralf Hauptmann als Leiter des Nachwuchs- Leistungszentrums ausgeschieden. Geschäftsführer Volker Oppitz: „Stellvertretend für den gesamten Verein und die Nachwuchs-Abteilung danke ich Ralf Hauptmann für seine geleistete Arbeit und die von ihm und seinem Team eingeleiteten und gelebten Maßnahmen, die mit der erfolgreichen Saison 2009/10 erste Früchte getragen haben. Wir wünschen.

Quelle: Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!