Dynamo Dresden weist positives Jahresergebnis aus

Auf der Ordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag hat die SG Dynamo Dresden im sechsten Jahr in Folge ein positives Jahresergebnis ausgewiesen. Im Geschäftsjahr 2014/15 erzielte der Verein einen Rekordüberschuss von knapp 3,4 Millionen Euro. +++

Der Rekordüberschuss resultiert unter anderem aus Sondereffekten wie der Mitglieder-Sonderumlage, den DFB-Pokaleinnahmen und der Faninitiative Schuldentilgung. Die daraus verfügbaren Mittel wurden für die Rückführung der Verbindlichkeiten bei Dr. Michael Kölmel verwendet.

„Das sehr gute Ergebnis des zurückliegenden Geschäftsjahres ist natürlich Resultat der hervorragenden Arbeit derMitarbeiter und der Vereinsgremien. Es wäre aber auch ohne die große Unterstützung von vielen Partnern nicht denkbar gewesen, von denen ich die Stadt Dresden nur beispielhaft nennen möchte“, sagte Dynamos Präsident Andreas Ritter nach der knapp viereinhalbstündigen Veranstaltung am Samstag.

„Ausdrücklich möchte ich mich auch bei der Mitgliedschaft bedanken. Mit der ersten Sonderumlage Anfang dieses Jahres haben die Vereinsmitglieder einen großen Anteil an der positiven Entwicklung im zurückliegenden Jahr, mit dem Beschluss der zweiten Sonderumlage haben sie ihre Solidarität gegenüber dem Verein erneut bewiesen. Die konstruktive und faire Diskussionskultur auf der heutigen Versammlung hat noch einmal unterstrichen, dass die SGD im besten Sinne des Wortes eine Sportgemeinschaft ist. Mein Wunsch ist, dass der Verein sich diese Kraftauch für die Zukunft bewahrt.“ Mit der überwältigenden Mehrheit von 93,34 Prozent bei 751 abgegebenen Stimmen haben die anwesenden Mitglieder einer weiteren Sonderumlage für das Geschäftsjahr 2015/16 zugestimmt.

Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Robert Schäfer erklärte: „Mit dem Beschluss einer zweiten Sonderumlage hat die Mitgliedschaft ein weiteres Mal gezeigt, dass sie Verantwortung für ihre Sportgemeinschaft übernimmt. Wir werden das Geld zu 100 Prozent für den Rückkauf der Fernsehrechte verwenden und können damit unseren strategischen Weg mit voller Kraft weiter verfolgen. Zugleich möchte ich hervorheben, dass Sponsoren und Partner wie die Stadt Dresden und Dr. Michael Kölmel einen sehr großen Anteil an der positiven Entwicklung haben. Ohne die Unterstützung dieser Partner wären unsere Fortschritte in so kurzer Zeit nicht möglich gewesen.“

Quelle: SG Dynamo Dresden