Dynamo Dresden: Wiedergutmachung in Paderborn?

Nach zwei Übungseinheiten im ‚glücksgas stadion‘ sind die Dynamos gut auf die schwere Auswärtsaufgabe in Paderborn am Freitag vorbereitet. Mehr unter www.dresden-fernsehen.de. +++

In der letzten Wochen musste das Team von Trainer Ralf Loose immer wieder auf Kunstrasen ausweichen, weil die Traingsanlage gefroren und der Naturrasenplatz im Glücksgasstadion eigentlich tabu ist. Wie immer bei den Schwarz-Gelben liegt das an den Finanzen. Stadion Manager Hans-Jörg Otto hatte den Rasen extra von Schnee und Eis befreien lassen und die Rasenheizung wärmer eingestellt. Doch da Dynamo nur Mieter im weiten Rund ist und das auch nur an Spieltagen wird das wohl erstmal eine Ausnahme bleiben. Die letzte Übungseinheit gab es übrigens im Jahr 2009, damals noch im Rudolf-Harbig-Stadion.

Zum Spiel gegen Paderborn steht für die Loose-Schützlinge Wiedergutmachung an, denn die peinliche 0:4 Klatsche in Berlin-Köpenick war für die gut 2.000 Dresdner Schlachtenbummler wie ein Schlag ins Gesicht.

Gegen den Tabellen-Fünften sollten die Dresdner unbedingt auf gefährliche Standards der Gastgeber und auf den Top-Stürmer Nick Proschwitz achten. Gegen Mannschaften aus der Spitzengruppe hat das Team von Ralf Loose immer gut ausgesehen und deshalb scheint ein Auswärtserfolg möglich, denn der wiedergenesene Robert Koch wird bei den Schwarz-Gelben sicher wieder im Aufgebot stehen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!