Dynamo-Fans auf der Heimreise verunglückt

Folgenschwerer Frontalcrash auf der Dohnaer Straße in Höhe der Dynamo-Tankstelle. Für Dynamo-Fans endet das „Geisterspiel“ von Sonntag im Krankenhaus.

Gestern Nachmittag kam es auf der Dohnaer Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurden fünf Menschen schwer und zwei leicht verletzt.

Ein 71-Jähriger fuhr mit seinem blauen Renault Megane die Dohnaer Straße in Richtung Stadtzentrum. In Höhe der Dynamo-Tankstelle bog nach links er auf deren Gelände ab. Dabei kollidierte der Megane mit einem entgegenkommenden roten Opel Astra.

Der Megane-Fahrer sowie seine zwei Insassen, darunter ein elfjähriger Junge, wurden in der Folge schwer verletzt. Der 41-jährige Opelfahrer sowie ein weiterer Mitfahrer wurden ebenfalls schwer, zwei weitere Insassen (m/27, w/28) leicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme musste die Dohnaer Straße zwischen Michaelisstraße und Lockwitztalstraße voll gesperrt werden.