Dynamo feiert Vereinsjubiläum

Mit einer großen Matinée hat die SG Dynamo Dresden am Sonntag ihren 60. Geburtstag gefeiert. Neben zahlreichen ehemaligen Spielern und Politikern war auch DFB-Präsident Wolfgang Niersbach unter den Gratulanten. +++

Mit einer Matineé hat die SG Dynamo Dresden am Sonntag ihr 60.Vereinsjubiläum gefeiert. .

Viele ehemalige Spieler und Wegbegleiter der Sportgemeinschaft sowie hochrangige Personen aus Politik, Kultur und Sport kamen dafür ins Hygienmuseum. .

Die große Bedeutung des Traditionsvereins für die Stadt Dresden stand bei den Festrednern zunächst im Mittelpunkt.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach betonte in seiner Rede, dass die Kommunikation mit Dynamo verbessert wurde und der Verein trotz der negativen Randerscheinungen auf dem richtigen Wege sei.

Nach einem emotionalen und teilweise humorvollen aber auch kritischem Streifzug durch Dynamos Historie ernannte der Verein fünf ehemalige Leistungsträger zum Ehrenspielführer: Wolfgang Oeser, Klaus Sammer, Hansi Kreische sowie Dixie Dörner und Reinhard Häfner wurden mit dieser Auszeichnung geehrt.

Dafür wurden jedoch einige dunkle Kapitel der Dynamo-Geschichte aufgearbeitet – vor allem die fragwürdige Personalpolitik des Vereins mit verdienten Spielern wie Reinhard Häfner.

Ein Geschenk zum 60., da waren sich alle einig, soll sich der Verein am Ende dieser Saison am besten selbst machen – mit dem Verbleib in der 2. Liga.