Dynamo für die GOLDENE HENNE 2011 nominiert

Die Mannschaft der SG Dynamo Dresden und ihr Cheftrainer Ralf Loose sind für die Wahl zur GOLDENEN HENNE 2011 nominiert worden. Dabei entscheidet allein das Publikum, wer am Ende geehrt wird.+++

Die SG Dynamo Dresden ist für die Wahl zur GOLDENEN HENNE 2011 nominiert worden. Der beliebte Medienpreis wird in diesem Jahr bereits zum 17. Mal verliehen. Dabei entscheidet allein das Publikum, wer am Ende geehrt wird. Denn in den Kategorien Moderation, Film und Serie, Musik und Sport kürt keine Jury den Sieger, sondern die Leser der Zeitschrift SUPERillu sowie die Zuschauer des MDR und rbb.

Für die Mannschaft, die Trainer, Betreuer und alle Verantwortlichen der SG Dynamo Dresden mit ihren unzähligen Sympathisanten ist die Nominierung zur GOLDENEN HENNE 2011 eine große Ehre. Präsident Andreas Ritter sagte außerdem: „Ich drücke unserer Mannschaft ganz fest die Daumen! Sie hat Großes für Dynamo, die Fans und die gesamte Region geleistet! Die GOLDENNE HENNE wäre deshalb eine würdige Auszeichnung. Die Fußballeuphorie ist nach Dresden und in die Herzen der Fans zurückgekehrt, wie wir sie aus den 70iger und 80iger Jahren noch kennen. Ich hoffe deshalb sehr, dass unsere Mitglieder und Fans an der Telefonabstimmung teilnehmen werden. Denn wie bei den Spielen, sind wir auch hier auf die Unterstützung des ‚12. Mannes’ angewiesen, um am Ende erfolgreich zu sein.“

Die Entscheidung fällt am 28. September. Die Gala im Stage Theater am Potsdamer Platz in Berlin wird ab 20:15 Uhr live im MDR und rbb übertragen. Während der Übertragung kann dann der jeweilige Favorit per Telefon gewählt werden.

Die GOLDENE HENNE in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ bekommen Menschen, die in den vergangenen zwölf Monaten Herausragendes geleistet haben und richtig durchgestartet sind. Jeweils ein Kandidat kommt aus den Bereichen Moderation, Film und Serie, Musik und Sport. Neben der Mannschaft der SG Dynamo Dresden und ihrem Cheftrainer Ralf Loose sind die Schauspielerin Sina Tkotsch, die Moderatorin Julia Leischik sowie die Musical-Darsteller Serkan Kaya und Josephin Busch nominiert worden.

Zur Begründung der Nominierung der SG Dynamo Dresden heißt es: „Am 12. April dieses Jahres trat der 48-jährige Dortmunder Ralf Loose seinen Dienst an der Elbe an. Der Kultverein war zu dieser Zeit weit von einem Aufstiegsplatz entfernt. Doch dann folgte das Wunder. Die Schwarz-Gelben setzten zu einer fulminanten Aufholjagd an und schafften tatsächlich noch den Sprung in die zweite Fußball-Bundesliga. Der nächste große Coup gelang dann am 30. Juli. In der ersten Runde des DFB-Pokals drehte Dynamo mit dem Mut der Verzweiflung das verloren geglaubte Spiel gegen den Vizemeister Bayer Leverkusen und warf den Favoriten mit 4:3 nach Verlängerung aus dem Wettbewerb.“

Weitere Informationen gibt’s im Internet unter www.goldene-henne.de

Quelle: SG Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar