Dynamo hofft auf mildes Urteil beim Berufungsverfahren

Am Donnerstag, 12.30 Uhr, heißt es für alle Dynamo-Fans Daumen drücken! Denn dann wird im DFB-Bundesgericht in Frankfurt entschieden: Pokalausschluss ja oder nein? +++

Und das ist schon die zweite Chance. Gegen das Urteil vom 25. November hatte Dynamo Berufung eingelegt.

Nun wird neu aufgerollt. Zeugen werden noch einmal angehört und Dresden kann mit guten Argumenten aufwarten. So haftet der Verein natürlich für seine Fans, Einfluss auf die Sicherheitsvorkehrungen bei einem Auswärtsspiel hat er aber nicht.

Interview mit Christoph Schickardt, Dynamoy Rechtsanwalt
Die Hoffnung auf ein milderes Strafmaß ist groß, würde der Pokalausschluss doch einen enormen Schaden für Dresdens Fußball bedeuten.

Interview mit Christoph Schickardt, Dynamoy Rechtsanwalt

Nach den Ausschreitungen in Dortmund hatte sich Dynamo sehr einsichtig und konstruktiv gezeigt. So hatte der Verein beim Auswärtsspiel beim FC St. Pauli freiwillig auf das Gästekarten-Kontingent verzichtet, im Dezember wurde eine zweite Vollzeitstelle in der Fanbetreuung geschaffen.

Dynamo hofft nun, dass diese verstärkten Sicherheitsvorkehrungen am Donnerstag postiv berücksuxhtigt werden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!