Dynamo Präsident tritt zurück

Der Präsident des 1. FC Dynamo Dresden, Jochen Rudi, hat dem Aufsichtsrat des Vereins am heutigen Abend seinen Rücktritt erklärt.

Hintergrund für den Rücktritt Rudis seien persönliche Gründe.

Jochen Rudi war lange Zeit an der Spitze des Vereins und hat Dynamo in den schweren Zeiten stets die Treue gehalten.

Da das Dynamo-Präsidium aus drei Mitgliedern besteht, wird ein Kandidat nachrücken und aus diesem Kreis der neue Präsident gewählt.