Dynamo steigt ab – Knapp 1.200 Beamte im Einsatz

Sachsen - Mit einem 0:2 hat Dynamo Dresden das Relegationsrückspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am Dienstagabend verloren. Damit steigen die Schwarz-Gelben in die 3. Liga ab, Kaiserslautern erspielt sich den Platz in Liga 2. Unschöne Szenen spielten sich bereits während der Partie ab. In den Schlussminuten hagelte es von Dynamo-Fans mehrere Feuerwerkskörper Richtung Spielfeld, sodass Schiedsrichter Daniel Siebert dass Spiel in den letzten Minuten zweimal unterbrechen musste. Polizeisprecher Thomas Geithner hat für uns die Situation geschildert und sich zu den Folgen geäußert.