Dynamos setzen Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung

Heute beginnt die europaweite Aktionswoche 2009 des internationalen Fan-Netzwerks „Football Against Racism in Europe“, die vom Deutschen Fußball-Bund DFB unterstützt wird. Die SG Dynamo Dresden beteiligt sich daran mit verschiedenen Aktionen:

 Im Stadion-Magazin „Dynamo-Kreisel“ erscheint zum Spieltag ein Mannschafts- Poster, auf dem die Drittliga-Profis eine klare Botschaft gegen Rassismus präsentieren und T-Shirts mit der Aufschrift „Rassismus ist kein Fangesang“ tragen.
 
Ein Banner mit diesem Slogan wird beim Spiel gegen Offenbach über der Haupttribüne hängen. Zudem werden T-Shirts, wie sie auf dem Foto von der Mannschaft getragen werden, während der Aktionswoche im Dynamo-Fanshop verkauft. Das Mannschaftsfoto wird auf Postkarten und Postern erscheinen, die von Faninitiativen verteilt werden.

Wie viele andere Clubs in Deutschland und ganz Europa setzt die SGD damit ein klares Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung und für ein menschliches und friedliches Miteinander, auf und neben dem Platz.

Quelle: SG Dynamo Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!