E-Rollstuhl-Fußball startet durch

Dresden - Fußball - eine, wenn nicht sogar die berühmteste Sportart der Welt - um auch als Rollstuhlfahrer damit zu spielen, braucht es einen besonders großen Fußball. Dieser kann nicht so schnell überfahren und hält einer gröberen Behandlung stand. Auch wenn er kaum getreten wird. Mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne sollen mindestens 11.000 Euro für spezielle E-Rollstühle eingesammelt werden.

Aufgrund einer fortschreitenden Muskelerkrankung, der Muskeldystrophie Typ Duchenne, kurz DMD, ist Acacio Cossa seit zehn Jahren auf einen Rollstuhl angewiesen. DMD ist die häufigste Form der progressiven Muskeldystrophien im Kindesalter und wird genetisch vererbt. Für Acacio Cossa ist der E-Rollstuhl-Fußball, endlich eine Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen. Aber auch mit einem solchen Gefährt lässt sich noch lange nicht super Fußballspielen. Deshalb möchte Acacio Cossa für sein Team mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne mindestens 11.000 Euro für mindestens einen speziellen E-Rollstuhl einsammeln. Unter www.toyota-crowd.de/powerlionacacio lässt sich für sein Projekt spenden. Ausgestattet mit den neuen Spezial-E-Rollstühlen ist Acacio dann bereits ein großes Stück näher dran an seinem Ziel, Deutscher E-Rollstuhl-Fußballmeister zu werden.