Ebersdorfs Intercup-Auftritt in Frankreich

Die Tischtennisspieler des TuS Chemnitz-Ebersdorf sind von ihrem Intercup-Auftritt aus Frankreich zurück.

Erwartungsgemäß verlor der Gast aus Deutschlands 9. Liga beim nahe Paris beheimateten Regionalligisten Amicale Pongiste Ozoir.

Am Freitag waren die Ebersdorfer per Flugzeug angereist und statteten bei einem ersten Stadtbummel dem Sacre Coeur und Eiffelturm einen Besuch ab. Am Samstag folgte dann der große sportliche Auftritt auf internationalem Parkett. Wie bei der Intercup-Premiere gegen den Wiener Sportclub starteten Rebwar Fadhil, Matthias Krönert, Rene Hauptmann und Teamchef Björn Lischka für den TuS Ebersdorf.

Mit großem Einsatz wurden alle Spiele angegangen und eine weit bessere Leistung als gegen die Österreicher abgerufen. Fast jeder Satz ging in die Verlängerung, doch die spielstärkeren Franzosen entschieden alle drei Einzelspiele für sich. Am nächsten am Punktgewinn dran war das Doppel Fadhil/Hauptmann, das im vierten Satz zwei Matchbälle vergab und am Ende knapp mit 2:3 verlor. Insgesamt können die Ebersdorfer mit ihrem internationalen Auftritt zufrieden sein.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung