Ebola-Patient in Leipzig verstorben

Der Ebola-Patient im Leipziger Klinikum St. Georg-Klinikum ist in der Nacht zu Dienstag seiner Infektion erlegen.  Weitere Informationen im Video unter www.dresden-fernsehen.de +++

Der 56-jährige infizierte UN-Mitarbeiter aus dem Sudan war am Donnerstag vergangener Woche im Klinikum Sankt Georg eingetroffen und wurde seitdem auf der Sonderisolierstation behandelt. Sein Zustand wurde als „hochgradig kritisch“ bewertet.

Er war der erste Ebola-Patient, der in Sachsen behandelt wurde.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar