eCard-Strategie

Auch die Chemnitzer werden künftig ihren bürokratischen Papierkram weitestgehend per elektronischer Chip-Karte abwickeln können.

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine gemeinsame so genannte eCard-Strategie für die flächendeckende Einführung elektronischer Karten beschlossen. Das bedeutet: Unter anderem der geplante digitale Personalausweis, die elektronische Steuererklärung und das Job-Card-Verfahren sollen eng aufeinander abgestimmt werden. Die elektronische Gesundheitskarte – als Teil der eCard-Strategie – soll ab kommenden Jahr schrittweise die bisherige Krankenversicherungskarte ersetzen. Die neue Chipkarte hat unter anderem die Zusatzfunktion, die anfallenden Rezepte elektronisch abzuwickeln. Neues Auto gesucht? Schlafcouch zu verkaufen?Jetzt neu: Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHENhttp://www.chemnitz-fernsehen.de/ov_kleinanzeigen.php