Edelmetall für Chemnitzer Turner

Bei den Deutschen Meisterschaften im Kunstturnen am Wochenende in Gießen haben Chemnitzer Sportler einige Medaillen nach Hause mitgenommen.

So konnte Pauline Schäfer vom TuS Chemnitz-Altendorf am Sonntag ihre Titel im Sprung und am Schwebebalken aus dem Vorjahr verteidigen. Am Samstag hatte sie im Mehrkampf bereits Silber geholt.

Ihre Teamkameradin Sophie Scheder musste sich im Stufenbarrenfinale trotz einer perfekten Leistung mit Silber begnügen. Am Balken errang sie den dritten Platz ebenso wie im Mehrkampf.

Für Gold bei den Herren sorgte Ivan Rittschik vom KTV Chemnitz am Pauschenpferd.

Sein Teamkollege Andreas Brettschneider erturnte sich an den Ringen und am Barren jeweils die Silbermedaille.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar