Edijs Brahmanis verlässt die Crimmitschauer Eispiraten

Im Nachgang eines gemeinsamen Gespräches mit Edijs Brahmanis und der sportlichen Führung am Montagabend, bat Edijs Brahmanis am Mittwoch um Auflösung seines Vertrages bei den Eispiraten.

Der lettische Stürmer begründete seinen Schritt mit der eigenen unzufriedenstellenden Leistung und der Chance für Ihn zurück nach Lettland zu gehen. Trotz großem Rückhalt im Team und eines sportlich wie menschlich guten Charakters gaben die Eispiraten Crimmitschau dem Wunsch des Spielers nach. Dabei stellten die Verantwortlichen bei der Bekanntgabe am Donnerstagmittag noch einmal die spielerischen Fähigkeiten von Brahmanis heraus. Dennoch hatte er Schwierigkeiten sich in das System einzufinden, weshalb man seine Entscheidung im Sinne einer beidseitigen Einigung akzeptiert. Kennengelernt hat man den Letten als fairen Sportmann und wünscht ihm damit für die weiteren Stationen viel Erfolg.

Unabhängig von der Vertragsauflösung durch Edijs Brahmanis haben die Eispiraten Crimmitschau im Bereich der Defensive reagiert und diese mit Kevin Young verstärkt. Der Kanadier, der in der vergangenen Saison bei den Lausitzer Füchsen in Weißwasser spielte und dort nicht nur in den Playoffs einen wertvollen Rückhalt bildete, soll zukünftig mehr Sicherheit in den Abwehrbereich bringen und damit auch mehr die offensiv agierenden Stürmer unterstützen.

Dass man im Bereich der Defensive Handlungsbedarf sieht, hatten die Eispiraten bereits zu Wochenbeginn geäußert. Mit Kevin Young wurde man sich am Mittwochabend einig. Der Verteidiger steigt noch heute in den Flieger nach Dresden und wird Morgenvormittag dort erwartet. Sollte im Rahmen der Lizenzierung alles positiv verlaufen ist er bereits für das morgige Derby bei den Dresdner Eislöwen eingeplant. Spielbeginn in der Freiberger Arena, Magdeburger Straße 10 ist 20 Uhr.

Quelle: Pressemitteilung der Eispiraten Crimmitschau GmbH