Ehemalige Flüchtlingsunterkunft zu neuer Kita umgebaut

Leipzig – Noch vor 9 Monaten herrschte hier gähnende Lehre – Am Mittwoch konnte in der Gustav-Mahler-Straße eine neue Kita eröffnet werden.
 
Den ehemaligen Räumen der Flüchtlingsunterkunft im Westen der Stadt wurde wieder Leben eingehaucht. Nach der außergewöhnlich kurzen Bauphase, wartet die neue Betreuungsstätte mit 60 Betreuungsplätzen für Krippekinder, sowie zeitnah auch 36 Plätzen für Kindergartenkinder auf. Der ca. 600qm große Gartenbereich befindet sich in der letzen Zügen der Fertigstellung.

Der Umbau von bestehenden Gebäuden zu Kindertagesstätten soll auch in Zukunft vorangetrieben werden. Insgesamt belaufen sich die Kosten für das Bauprojekt auf rund 1,1 Millionen Euro, wobei 730.000€ Fördermittel zum Einsatz kamen.