Ehemaliger Bahnhof abgebrannt – wahrscheinlich Brandstiftung

In Herrnhut brannte der ehemalige Bahnhof. Ein Großbrand konnte eingedämmt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. +++

Keine Feiertagsruhe für die Kameraden der freiwilligen Feuerwehren aus Herrnhut und Strahwalde (Landkreis Görlitz): In der Nacht zum Ostermontag brennt der ehemalige Bahnhof in Herrnhut. 41 Kameraden von drei Feuerwehren rücken mit acht Fahrzeugen an und können einen Großbrand noch eindämmen.

Dennoch muss das Dach des alten Gebäudes abgerissen werden, um an alle Glutnester zu gelangen. Wegen der Löscharbeiten ist die Bundesstraße 178 zeitweise voll gesperrt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 50.000 Euro. Brandstiftung ist wahrscheinlich. Die Kripo ermittelt.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!