Ehemaliges Kühlhaus in Flammen

Eine Polizeistreife bemerkte am Mittwochmorgen, gegen 5.15 Uhr, starken Rauch am ehemaligen Kühlhaus einer Industriebrache auf der Frankenberger Straße.

Bei der Fahrt zum Brandort war die Polizei auf einen 21-Jährigen gestoßen, dessen Kleidung stark verschmutzt war. Ob der junge Mann mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnte, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Das Feuer, das auf das ehemalige Kühlhaus übergegriffen hatte, war gegen 6.30 Uhr gelöscht. Im Einsatz waren insgesamt 31 Feuerwehrleute der Chemnitzer Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehren Glösa und Euba.

Verletzt wurde niemand. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, kann derzeit nicht gesagt werden. Zur Stunde sind Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei vor Ort.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar