Ehemaliges Reichsbahn-Gebäude wird zum Seniorenpflegeheim

Chemnitz – Grund zum Feiern hat es am vergangenen Freitagnachmittag im Chemnitzer Stadtteil Hilbersdorf gegeben.

An der Hilbersdorfer Straße wird das ehemalige Reichsbahn-Gebäude wieder zum Leben erweckt. Verantwortlich dafür ist die KATHARINENHOF Seniorenwohn- und Pflegeanlage Betriebs-GmbH. Das Interesse am aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten war groß, mehr als 200 Besucher folgten der Einladung zum „Tag der offenen Baustelle“.

Seit einigen Jahren stand das denkmalgeschützte Haus leer und war dem Verfall preisgegeben. Seit 2016 wird an der neuen Pflegewohnanlage gebaut, am 10. Mai dieses Jahres wurde Richtfest gefeiert, die ersten Bewohner sollen dann Ende des Jahres einziehen können. Insgesamt sollen dann 87 pflegebedürftige Senioren hier wohnen.

In Sachsen wird der Katharinenhof am Albertpark die siebente Einrichtung des bundesweit tätigen Pflegeunternehmens sein.