Ehrenpreis für Mario Müller-Milano

Dresden - Der Weihnachts-Circus ist mittlerweile eine feste Institution im Dresdner Veranstaltungskalender. Zu verdanken hat Dresden das vor allem Direktor Mario Müller-Milano. Im Rahmen der abendlichen Vorstellung am zweiten Januar erhielt Müller-Milano jetzt die höchste Auszeichnung der europäischen Circus-Kultur, den Ernst Renz-Preis. Dieser wird vom Präsidenten der Gesellschaft der Circusfreunde an bedeutende Persönlichkeiten vergeben, die einen nachhaltigen Beitrag zur Circus-Kultur geleistet haben.

Spektakuläre Artistik, Seelöwen, die zu Späßen aufgelegt sind, eine Raubtierdarbietung von Weltrang. Dies sind nur einige Zutaten des 24. Dresdner Weihnachts-Circus unterm Chapiteau an der Pieschener Allee. Clown Totti war auf mehrfache Nachfrage der Gäste wieder dabei und sorgte für unterhaltsame Stimmung.

Noch bis zum 5. Januar begeistern die verschiedenen internationalen Artisten die Zuschauer. Dresden Fernsehen hat zudem die Show mit exklusiven Blicken hinter den Kulissen aufgezeichnet. Am Samstag, dem 11. Januar, 20 Uhr, sehen Sie die Show in voller Länge bei uns im Programm.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen