Ehrung für Chemnitzer Eisschnellläufer

Chemnitz – Der Chemnitzer Eisschnellläufer Nico Ihle ist am Dienstagabend vom Landessportbund und Innenministerium für seine herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet worden.

© Sachsen Fernsehen

Der 31-Jährige von der „Chemnitzer Skatergemeinschaft“ hatte bei der Sprint-WM in Korea Silber über 500 Meter gewonnen.

Dies war die erste Medaille für Deutschland nach 26 Jahren Durststrecke. Hinzu kamen EM-Bronze im Sprint-Mehrkampf und Platz Zwei im Gesamtweltcup im Teamsprint.

Bei der traditionellen Ehrungsveranstaltung wurden außerdem die Nordischen Kombinierer Eric Frenzel und Björn Kircheisen sowie der Bobfahrer Francesco Friedrich mit ihren Trainern ausgezeichnet.